«Musik im Schloss»

Duo Ostertag/Bachofner and friends

Das Eröffnungskonzert im Schloss Rapperswil steht schon seit Jahren unter einem guten Stern: Es wartet mit grösserer Besetzung auf und stellt orchesterbegleitete Flötenliteratur und attraktive Arrangements vor. Dass damit sowohl bestehenden Ensembles wie auch ad-hoc-Gruppen eine Plattform geboten werden kann – dies noch zusammen mit dem Flötisten-Paar Brita Ostertag und Philipp Bachofner – ist ein Highlight besonderer Art.

Zu Beginn dieser Saison werden Sie mit einem Prélude in eine Musikwelt geführt, die damals, als es entstanden war (1892), verblüffend neu war, auch mit seinem poetisierenden Titel „Prélude à l'après-midi d'un faune“. Die Namen der fünf Musiker aber kommen Ihnen wohl gar nicht französisch vor; sie kommen irgendwo aus dem Osten: aus Russland und Armenien.

Die Geschwister Marina Yakovleva (Violine) und Mikhail Yakovlev (Violine und Viola) sind in St. Petersburg geboren, haben auch dort studiert und sind dann in die Schweiz zu Tibor Varga nach Sion gekommen. Marina spielt jetzt in der „Philharmonia Zürich“, dem Orchester des Opernhauses, Mikhail im Sinfonieorchester Basel.

Der Cellist Lev Sivkov ist in Novosibirsk geboren und ging im Alter von 19 Jahren zur weiteren Ausbildung nach Stuttgart zu Conradin Brodbeck, später nach Freiburg und Basel zu Ivan Monighetti. Heute ist er Solocellist, ebenfalls in der „Philharmonia Zürich“.

Hayk Khachatryan ist in Armenien geboren und hat in der Hauptstadt Erewan studiert. „Als ich sieben Jahre alt war, habe ich mit dem Geigenspiel angefangen; später kam dann der Kontrabass dazu.“ Auch er schrieb sich bei Tibor Varga in Sion ein und holte sich dort sein Konzert- und Lehrdiplom.

Herkunft und Ausbildung des Pianisten Ashot Khachatourian sind vergleichbar: er ist ebenfalls gebürtiger Armenier, der in Erewan studiert hat. Er kam dann nach Brüssel zu Maria João Pires und nach Basel zu Gérard Wyss. Anscheinend hat unser Land diese Fünf zusammengeführt.

Rubrik:

Datum:
03. November 2019

Wo:
Schloss Rapperswil

Zeit:
17.00 Uhr

Preis:
VV/AK: CHF 50.– Stud: CHF 25.–

Künstler:

Patronat: