Zusatzkonzert 17 Uhr – Ausverkauft!

„Sing Joyfully”

„Eight beautifully integrated solo voices…
Every number here has something particularly arresting within it,
all supported by persuasive and committed singing.”

BBC Music Magazine Choral and Song Choice, A Purcell Collection


Das britische Vokalensemble VOCES8 ist nicht nur eines der erfolgreichsten Ensembles Englands, sondern auch das vielleicht vielfältigste. In wenigen Jahren ist es den drei Sängerinnen und fünf Sängern gelungen, sich in der Vokalwelt als feste Grösse zu etablieren: Heute zählt VOCES8 zu den führenden Ensembles weltweit. Die Sänger beherrschen das ernste Fach ebenso wie das unterhaltsame und bieten ein Repertoire von früher Polyphonie bis zu Jazz- und Poparrangements. Sie begeistern mit einer überzeugenden Kombination aus musikalischem Können, klanglichem Reiz und mitreissender Bühnenpräsenz.

Im A-Cappella-Repertoire zu Hause suchen sie Kooperationen mit Orchestern wie dem Mahler Chamber Orchestra oder mit Solisten wie der Geigerin Rachel Podger. VOCES8 hat mit Jim Clements einen eigenen „Arranger in Residence“ und arbeitet eng mit Komponisten wie Ola Gjeilo oder Thomas Hewitt Jones zusammen. Bislang hat VOCES8 zwölf CDs veröffentlicht, vier davon bei Decca.

Ausgedehnte Tourneen mit Konzerten und Workshops führen sie in die ganze Welt. Sie waren bei den wichtigsten Festivals wie dem Rheingau Musik Festival, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Konzerthaus Wien oder der Elbphilharmonie in Hamburg zu Gast.

Andrea Haines, Molly Noon  – Sopran
Katie Jeffries-Harris, Barnaby Smith – Altus & Künstlerischer Leiter
Blake Morgan, Euan Williamson – Tenor
Christopher Moore, Jonathan Pacey – Bass

Vokales von William Byrd, Orlando Gibbons, Sergei Rachmaninov,
Nat ‘King’ Cole, Jean Sibelius, Stephen Paulus, Johann Sebastian Bach,
Thomas Weelkes, Orlando di Lassus, Luis Demetrio/Pablo Beltrán Ruiz,
Jimmy Van Heusen, Antônio Carlos Jobim u. a.

 

Rubrik:

Datum:
12. Juni 2022

Wo:
Heubühnen-Saal

Zeit:
17.00 Uhr

Preis:
VV/TK: CHF 50.–

Künstler: